Der selbsternannte "König von Deutschland", Peter Fitzek, muss wieder vor Gericht.

Der selbsternannte "König von Deutschland", Peter Fitzek, muss wieder vor Gericht.

Foto:

Kurios

Selbst ernannter "König von Deutschland" muss vor Gericht

Von nord24
24. Februar 2016 // 06:18

Der selbst ernannte "König von Deutschland" aus Wittenberg steht am heutigen Mittwoch erneut vor Gericht. Er soll ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs gewesen sein, wie das Landgericht Dessau-Roßlau mitteilte. Vor dem Amtsgericht Dessau geht es nun um acht Fälle zwischen Oktober 2012 und September 2013. Das Strafverfahren war zeitweise ausgesetzt worden, weil das Verwaltungsgericht Halle klären sollte, ob der Mann überhaupt einen Führerschein hat.

Wundersames Treiben: Angeklagter stellt eigene Gesetze auf

Er hält die Gerichte seit Jahren auf Trab. Als selbst ernannter König stellt er seine vermeintlich eigenen Gesetze auf - und verstößt damit gegen geltendes Recht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1526 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger