Tiger nimmt Ziege zum Freund

Zwei ungleiche Freunde: Der Ziegenbock Timur sollte Tiger Amur als Futter dienen. Doch die beiden verstehen sich bestens.

Foto:

Kurios

Tiger hat keinen Bock auf Ziegenfleisch: Wenn aus Feinden beste Freunde werden

Von nord24
15. Dezember 2015 // 14:44

Ein Weihnachtsmärchen der ganz besonderen Art: In einem russischen Zoo hat ein sibirischer Tiger Freundschaft mit einem Ziegenbock geschlossen, der ihm eigentlich den Magen füllen sollte. Doch der Tiger namens Amur hat Ziegenbock Timur verschont - und lässt ihn mittlerweile sogar in seiner Hütte schlafen.

Tiger schließt Freundschaft mit dem Mittagessen

Die Ziege war als Lebendfutter in das Gehege den Tigers im russischen Wladiwostok geworfen worden. Doch die Raubkatze ließ nach kurzem Gerangel von seinem Opfer ab und seitdem trotten die beiden einträchtig nebeneinander her. Amur hat Timur sogar seinen überdachten Schlafplatz überlassen und liegt stattdessen auf der Hütte. „Wenn wir die beiden trennen, brüllt Amur die ganze Nacht“, erzählt Zoodirektor Dmitri Mesenzew.

In freier Wildbahn undenkbar

Tiger sind für Menschen im Raum Wladiwostok keine exotischen Tiere. In der Region neun Flugstunden östlich von Moskau leben noch etwa 500 Exemplare im chinesisch-russischen Grenzgebiet in freier Wildbahn. In der natürlichen Umgebung sei solch ein ungleiches Duo aber  nahezu undenkbar, sagt Pawel Fomenko von der Umweltschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature). „Gefangenschaft stumpft die Instinkte ab. Zootiere wissen, dass es immer genug Essen gibt. Das ist in der Natur anders“, meint er.

„Zu 80 Prozent wird Timur am Ende aufgefressen“

Mesenzews Kollege Rostislaw Schilo rechnet indes nicht mit einem Andauern der Freundschaft. „Zu 80 Prozent wird Timur am Ende aufgefressen“, schätzt der Zoodirektor aus Nowosibirsk. Ein Video von Amur und Timur finden Sie hier: www.youtube.com/watch?v=8kSb8FFsMmY

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
271 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger