Zwei Euro-Münze

Zwei Euro nur fürs Gucken: In einem Essener Geschenkladen ist das seit Anfang April Realität.

Foto:

Kurios

Händler verlangt zwei Euro fürs "Bummeln

Von nord24
5. April 2016 // 15:09

Ein Einzelhändler in Essen (Nordrhein-Westfalen) hat sich wegen mangelnden Umsatzes zu einem kuriosen Schritt entschieden: Er verlangt seit 1. April zwei Euro "Eintritt" in seinen Laden. Zahlen müssen all jene, die nichts kaufen, sondern sich nur umsehen und "bummeln" wollen.

Viele Leute im Laden, aber nur wenige kaufen auch ein

„Ich will mehr Wertschätzung für meine Arbeit und die Kunden zum Nachdenken anregen“, sagt Michael Pütz, der seit acht Jahren einen Geschenkladen in der Essener Innenstadt betreibt. Weil zwar viele Leute seinen Laden besuchen, aber nur wenige auch etwas kaufen würden, klebt nun folgender Zettel an der Ladentür: „Nur Bummeln kostet ab sofort pro Person 2 Euro“. Bei einem Kauf wird der Betrag wieder abgezogen.

Ausbleibende Kunden nimmt der Inhaber in Kauf

Dass er mit diesem rigorosen Schritt Kunden vergrault, nimmt Pütz in Kauf. In gewisser Hinsicht ist das sogar seine Absicht. Denn angegliedert an seine Laden ist auch ein Atelier, in dem er seine Ruhrpott-Devotionalien selbst herstellt. Und weniger Kunden, die dann ohnehin nichts kaufen, bedeuten mehr Zeit für die eigene Produktion.

Stammkunden müssen fürs Bummeln nichts bezahlen

Allerdings erwartet den Kunden an der Ladentür keine Eintrittskasse. Aber Pütz fragt die Leute in seinem Laden, die er nicht kennt, ob sie das Schild gelesen hätten. Während einige Kunden das Geschäft umgehend verlassen hätten, sollen andere für diesen Schritt Verständnis gezeigt haben. Stammkunden sind von der Bezahlregel übrigens ausgenommen.

Der Einzelhandelsverband ist skeptisch

Beim Einzelhandelsverband blickt man eher skeptisch auf diese Aktion: Anfassen, Stöbern, Ausprobieren – das seien Vorteile, die der stationäre Einzelhandel gegenüber dem Internet habe, sagt Marc Heistermann vom Verband. Und diese sollte man nicht so einfach aus der Hand geben.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
836 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger