Ein Wildschwein hat sich in der Nacht zu Mittwoch vor einem Fast-Food-Restaurant gemütlich gemacht.

Ein Wildschwein hat sich in der Nacht zu Mittwoch vor einem Fast-Food-Restaurant gemütlich gemacht.

Foto: Symbolfoto: Pleul

Kurios

Mitten in der Stadt: Wildschwein lässt sich von Polizisten verwöhnen

Von nord24
24. August 2016 // 13:30

Ein zahmes Wildschwein hat im nordrhein-westfälischen Soest in der Nacht zu Mittwoch die Polizei auf Trab gehalten. 

Wildschwein vor Fast-Food-Restaurant

Das Wildschwein hatte es sich auf einem Grünstreifen vor einem Fast-Food-Restaurant in Soest gemütlich gemacht. Darüber staunte ein Passant nicht schlecht und rief daraufhin die Polizei.

Wildschwein genießt Streicheleinheiten

Die hatten keinen Ärger, sondern viel Spaß mit dem Tier. "Das Tier genoss sichtlich die Streicheleinheiten der Polizeibeamten und folgte diesen anschließend auf Schritt und Tritt", heißt es im Polizeibericht.

Polizistin tauft Tier auf "Ilse"

Eine Polizistin taufte das Wildschwein kurzerhand auf den Namen "Ilse". Das etwa sechs Monate alte Wildschwein folgte den Beamten zwar, in den Einsatzbus wollte es aber nicht freiwillig einsteigen.

Wildschwein im Tierheim

Deshalb wurde Ilse von einem Jäger betäubt und dann in ein Tierheim gebracht. "Wir gehen davon aus, dass der Besitzer sich meldet", sagte ein Polizeisprecher.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
383 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger