Cooles Posing: Nele (links) und Kathrin als Elb und Zwerg aus dem Roman "Der Hobbit" auf der Medieval Fantasy-Convention auf Schloss Burg in Solingen.

Cooles Posing: Nele (links) und Kathrin als Elb und Zwerg aus dem Roman "Der Hobbit" auf der Medieval Fantasy-Convention auf Schloss Burg in Solingen.

Foto: Foto: Becker/dpa

Kurios

Zwerge und Ritter treffen Fantasy-Helden

Von nord24
21. August 2016 // 11:00

Zwischen Türmen, Rittersaal und Burghof wird in Solingen auf einer echten Burg Mittelalter gespielt. Die Helden von Fantasy-Filmen wie "Herr der Ringe" treffen ihre Fans. Die Besucher kommen als Zwerge und Ritter verkleidet, die Schauspieler nicht.

Aus einer anderen Welt

Die Gruppe kommt scheinbar aus einer anderen Welt. Lange grüne Filzgewänder, auf der Brust ein gesticktes Wappen und Schuhe mit Fell obendrauf: Fantasy, klar. Das Trio ist aus der Nähe von Würzburg angereist und blickt sehnsüchtig auf einen Herrn in weißem Hemd und dunkler Krawatte. Er sitzt hinter einem Tisch schüttelt Hände, hat Stifte in mehreren Farben vor sich. John Rhys-Davies war der Zwerg Gimli in der Fantasy-Saga "Herr der Ringe".

"How are you, darling?"

Auf der "Medieval Fantasy Convention" am Sonnabend im nordrhein-westfälischen Solingen ist er ein umlagerter Star, obwohl nichts an ihm an den Zwerg aus der Fantasy-Welt erinnert. "How are you, darling?", begrüßt er eine ältere Dame. Einen 14 Jahre alten Fan, der vor lauter Ehrfurcht kaum den Mund aufkriegt, fragt er auf Englisch freundlich nach Name und Lieblingsfach in der Schule.  Die 36-jährige Nina hat ihr Autogramm schon und trägt es stolz vor sich her. "Nina, I love you", steht darauf. "Wann hat man mal die Chance, ihn zu sehen?", sagt sie über ihren Helden aus dem "Herr der Ringe". Da macht es ihr nichts aus, dass sie für das Autogramm zahlen musste.

"Harry Potter", "Herr der Ringe" oder "Game of Thrones"

Schloss Burg bei Solingen ist am Wochenende der Treffpunkt für Stars und Fans von Fantasy-Filmen wie "Harry Potter", "Herr der Ringe" oder "Game of Thrones". Mehr als tausend Besucher waren schon am Sonnabend da. Viele von ihnen spielten selbst Mittelalter: Ritter, Männer in langen Mänteln mit Schwert, Elfen, Frauen in wallenden Kleidern und sogar Kinder in passender Kleidung.  Kathrin hat monatelang an ihrer Montur gearbeitet. Die 34-Jährige aus Essen steckt in einem 30 Kilogramm schweren Kostüm. Sie ist ein Zwerg aus einem Hobbit-Film. Von ihrem Gesicht sind nur Augen und Nase zu sehen, der Rest ist hinter Helm und einem gewaltigen Bart verborgen.

Tolle Kostüme

Zwergenfreundin Nele geht als Elb - auch sie ist eine Figur aus einem Roman von J.R.R. Tolkien. Vom Helm auf dem Kopf, über den imposanten Schild und die goldenen Schuhe - alles ist selbst gemacht. "Man kommt aus dem Alltag raus und ist jemand anders." So begründet die 29-Jährige aus Hannover ihre Freude am Verkleiden. Und viele wollen sie im tollen Kostüm fotografieren.

Hüne im Kettenhemd ist eigentlich Maschinenführer

Der Himmel über dem Mittelalter-Treffen auf Schloss Burg ist manchmal so finster, als käme der bitterböse Lord Voldemort aus "Harry Potter" vorbei. André aus Göttingen ficht das nicht an. "Man ist Schlimmeres gewohnt", sagt der Hüne im Kettenhemd. Er stellt den Aragorn aus "Herr der Ringe" dar. Vor zwei Wochen war der Maschinenführer aus Göttingen erst in London, bei einem anderen Fantasy-Treffen. Mit der Zeit kennt man sich in der Szene, sagt er.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
379 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger