Bilden den neuen Eiswettkomitee-Vorstand (von links) Notarius publicus Achim Thaler, Präsidentin Giesela Schwertfeger, Eiswettschneider Christian Schwertfeger und Damenreferentin Ilka Priebe. Bei der 45. Eiswette am Sonntag, 17. Januar, geben sie den Ton an.

Bilden den neuen Eiswettkomitee-Vorstand (von links) Notarius publicus Achim Thaler, Präsidentin Giesela Schwertfeger, Eiswettschneider Christian Schwertfeger und Damenreferentin Ilka Priebe. Bei der 45. Eiswette am Sonntag, 17. Januar, geben sie den Ton an.

Foto:

Cuxland

45. Eiswette steigt in Hagen

Von nord24
5. Januar 2016 // 15:22

Die traditionelle Eiswette in Hagen jährt sich am Sonntag, 17. Januar, zum 45. Mal. „Wer wird gewinnen, die Männer oder die Frauen?“, lautet die spannende Frage. Um 11 Uhr prüft  Eiswettschneider Christian Schwertfeger mit einem glühenden Bügeleisen, ob die Aue „steiht“ oder „geiht“ (ob sie zugefroren ist oder fließt).

Eiswette: Präsidentin ist zuversichtlich

„Sollte das Eis den „Meister Zwirn“ tragen, gewinnen die Männer die Wette. „Ihr Tipp lautet: De Aue steiht“, verrät Eiswett-Präsidentin Giesela Schwertfeger. „Wenn sie verlieren, müssen sie das Kohl- und Pinkelessen für die Frauen bezahlen.“ An dem Essen, das gegen 14 Uhr beginnt, können auch Gäste teilnehmen.

Empfang mit Begrüßungstrunk

Vor Beginn der Eisprüfung hat Bürgermeister Andreas Wittenberg die Mitglieder des Eiswett-Komitees und Ehrengäste zum Empfang mit Begrüßungstrunk ins Rathaus eingeladen. (fp)

Immer informiert via Messenger
Spart ihr durch den Lockdown Geld?
872 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger