Ein Schild mit der Aufschrift «Arzt» hängt an einer Straßenlaterne.

Der Ärztemangel auf dem Land soll durch die Landarzt-Quote verringert werden.

Foto: picture alliance/dpa

Cuxland

60 Studierende sollen über Landarzt-Quote zugelassen werden

1. Oktober 2021 // 17:35

60 Studierende sollen in Niedersachsen vom Wintersemester 2023/24 an über die Landarzt-Quote zum Medizinstudium zugelassen werden.

Mindestens zehn Jahre auf dem Land

„Wir möchten Menschen finden, die nach der Ausbildung mindestens zehn Jahre lang als Landärztin oder Landarzt arbeiten“, sagte Sozialministerin Daniela Behrens (SPD) der „Nordwest-Zeitung“ (Samstagsausgabe).

Ärztemangel im ländlichen Raum soll verringert werden

Für die Studienplätze gebe es ein besonderes Auswahlverfahren, bei dem medizinische Vorkenntnisse, Berufserfahrung und schulische Leistungen eine Rolle spielten. Jeweils 20 Studienplätze sind demnach in Hannover, Göttingen und Oldenburg geplant. Mit diesem Modell soll der Mangel an Ärzten im ländlichen Raum verringert werden. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
607 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger