Der Passat musste nach dem Unfall auf der A27 abgeschleppt werden.

Der Passat musste nach dem Unfall auf der A27 abgeschleppt werden.

Foto: Polizei

Cuxland
Blaulicht

A27 bei Schwanewede: Unfall fordert drei Verletzte

Von nord24
16. August 2020 // 16:22

Bei einem Auffahrunfall auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Uthlede und Schwanewede wurden am Sonntagvormittag drei Männer verletzt.

A27 bei Schwanewede: Auf Smart aufgefahren

Ein 33 Jahre alter Autofahrer aus Wolfenbüttel war mit seinem Wagen in Richtung Bremen unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Schwanewede fuhr er mit seinem Passat auf den Smart eines 32-Jährigen aus Lehnstedt auf.

Autos geraten ins Schleudern

Beide Wagen gerieten ins Schleudern und stießen mehrfach in die Seitenschutzplanke. Die Fahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht - genau wie der Beifahrer des 33-Jährigen aus Wolfenbüttel.

Kilometerlanger Stau

Die Autobahn musste vorübergehend voll gesperrt werden. Nach Angaben der Polizei entstand ein mehrere Kilometer langer Stau. Die am Unfall beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1770 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger