Am Sonntag war eine niederländische NH90-Maschine vor der Karibikinsel Aruba ins Meer gestürzt.

Am Sonntag war eine niederländische NH90-Maschine vor der Karibikinsel Aruba ins Meer gestürzt.

Foto: Karl-Josef Hi

Cuxland

Absturz in der Karibik: Marine in Nordholz setzt Flüge fort

24. Juli 2020 // 14:00

Bei dem Absturz waren zwei Menschen ums Leben gekommen. In den Niederlanden wurden die Tests des Hubschaubers deshalb ausgesetzt.

Flugbetrieb geht in Deutschland weiter

Nach dem Absturz eines niederländischen Militärhubschraubers hat die niederländische Verteidigungsministerin den Flugbetrieb mit der NH-Flotte ausgesetzt, bis die Unfallursache geklärt ist. Die deutschen Marine-Piloten in Nordholz setzen hingegen die Testflüge mit ihren neuen NH90-Helikoptern fort.

Zwei Crew-Mitglieder tot

Am Sonntag, 19. Juli, war eine NH90-Maschine vor der Karibikinsel Aruba ins Meer gestürzt. Dabei starben die Pilotin und der Technische Offizier, während zwei andere Crew-Mitglieder leicht verletzt überlebten.

Warum das deutsche Verteidigungsministerium die umstrittenen Maschinen in Nordholz nicht vorläufig aus dem Verkehr zieht, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1807 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger