Wie soll es weitergehen mit den Kitas in Spaden? Ortsbürgermeister Wolfgang Kothe (SPD) weiß es nicht. „Ich bin entsetzt, dass die Kindergarten-Gegner sich durchgesetzt haben“, sagt er.

Wie soll es weitergehen mit den Kitas in Spaden? Ortsbürgermeister Wolfgang Kothe (SPD) weiß es nicht. „Ich bin entsetzt, dass die Kindergarten-Gegner sich durchgesetzt haben“, sagt er.

Foto: Hansen

Cuxland

Ärger mit Anwohnern: Kita-Frust beim Spadener Ortsbürgermeister

Von Inga Hansen
23. August 2019 // 20:00

Wenn Kinder stören: In Spaden und in Altenwalde machen Anwohner gegen den Bau von Kindergärten Front.

Mehr Kita-Plätze gebraucht

Nach Protesten von Anwohnern hat in Spaden ein Grundstückseigentümer seine Zusage zurückgezogen, dass auf seiner Pferdeweide ein neuer Kindergarten gebaut werden kann. Jetzt steht die Gemeinde dumm da. Denn am Bremerhavener Stadtrand werden dringend mehr Kita-Plätze gebraucht.

Ortsbürgermeister frustriert

Spadens Ortsbürgermeister Wolfgang Kothe ist frustriert. "Wenn wir keinen neue Kindergarten bauen, können wir auch kein Bauland mehr ausweisen", sagt er.
Was die Anwohner sagen und wie es jetzt in Spaden weitergehen soll, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7997 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram