Die Arztinnen Corinna Foerster (links) und Ingrid Mangels brauchen Atemschutzmasken und Schutzanzüge.

Die Arztinnen Corinna Foerster (links) und Ingrid Mangels brauchen Atemschutzmasken und Schutzanzüge.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Ärztin bittet um Masken-Spenden

26. März 2020 // 08:05

Auch Hausärzte brauchen Atemmasken, damit sie arbeiten können. Doch viele haben kaum noch Vorrat. Jetzt hofft eine Ärztin aus Bokel auf Hilfe.

Nicht genug Masken für alle

Alle sind hinter Atemmasken und anderer Sicherheitsausrüstung her. Aber während gesunde Menschen die Masken im Alltag nicht brauchen, ist das ganze medizinische Personal darauf angewiesen. Doch es gibt nicht genug für alle. Darunter leiden besonders Haus- und Fachärzte.

Bitte um Spenden

Damit die Ärzte weiter geschützt arbeiten können, ruft Dr. Corinna Foerster aus Bokel nun die Cuxländer und Bremerhavener dazu auf, ihre Masken und Schutzanzüge bei Ärzten in der Umgebung zu spenden. Geeignet sind auch Masken und Overalls aus dem Baumarkt.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

9940 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram