Die Alte Weser, die noch vor rund 100 Jahren ein Seitenarm der Weser war, ist heute ein Stillgewässer mit geringer Tiefe und soll jetzt vom bestehenden Grabennetz abgetrennt werden.

Die Alte Weser, die noch vor rund 100 Jahren ein Seitenarm der Weser war, ist heute ein Stillgewässer mit geringer Tiefe und soll jetzt vom bestehenden Grabennetz abgetrennt werden.

Foto: Bremenports

Cuxland

Alte Weser bei Ueterlande wird zum Fischparadies

17. Februar 2020 // 20:29

Um Fische in der Alten Weser bei Ueterlande besser vor landwirtschaftlichen Einträgen zu schützen, wird das Gewässer von bestehenden Gräben abgetrennt.

Zu viele Nährstoffe im Wasser

Denn der alte Seitenarm der Weser in der Gemeinde Loxstedt, der heute in Stillgewässer ist, hatte immer wieder mit einem zu hohen Nährstoffgehalt im Wasser zu kämpfen. Durch die Entwässerung der angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen und Überschwemmungen gelangten diese immer wieder ins Wasser.

Welche Umbauen nötig sind und bis wann diese fertig sein sollen, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf norderlesen.de


Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
480 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger