Der 24 Jahre alte Nordenhamer räumt ein, seine Ex-Freundin geschlagen zu haben. Getreten habe er sie aber nicht, so der Angeklagte.

Der 24 Jahre alte Nordenhamer räumt ein, seine Ex-Freundin geschlagen zu haben. Getreten habe er sie aber nicht, so der Angeklagte.

Foto: Leuschner

Cuxland
Wesermarsch

Attacke auf Schwangere in Stubben: Angeklagter geständig

Von Christian Doescher
21. August 2019 // 18:00

Im Strafprozess wegen versuchten Mordes an einer schwangeren Frau in Stubben im Februar dieses Jahres hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt.

Entschuldigung des Angeklagten

Der 24 Jahre alte Nordenhamer räumte vor dem Landgericht in Stade ein, seine 22-jährige Ex-Freundin geschlagen zu haben, getreten habe er sie aber nicht, hieß es in einer von einem der Verteidiger verlesenen Erklärung des Angeklagten.

Nächtliche Aussprache eskaliert

In der Nacht vom 15. auf den 16. Februar hatten sich der 24-Jährige, seine 25 Jahre alte Bekannte und die Ex-Freundin zu einer „Aussprache“ an einer einsamen Eisenbahnbrücke in Stubben-Elfershude getroffen. (jöf)
Von wem das am 6. Mai geborene Kind ist und wer die 22-Jährige nach eigener Aussage getreten habe, könnt ihr in der Donnerstagausgabe der NORDSEE-ZEITUNG lesen. Dort erfahrt ihr auch, wie der Mann die Tat wiedergutmachen wolle.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8214 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram