Im Visier des Verfassungsschutzes: die Alternative für Deutschland (AfD). Die allermeisten Politiker im Cuxland begrüßen das.

Im Visier des Verfassungsschutzes: die Alternative für Deutschland (AfD). Die allermeisten Politiker im Cuxland begrüßen das.

Foto: Scholz/Colourbox

Cuxland

Attackieren oder ignorieren? Über den Umgang mit der AfD im Cux-Kreistag

Von Inga Hansen
29. Januar 2019 // 08:00

Teile der AfD stehen jetzt im Visier des Verfassungsschutzes. Im Cuxhavener Kreistag begrüßen das fast alle Parteien - bis auf die AfD selber natürlich.

Etablierte Parteien tun sich schwer

SPD-Fraktionschef Claus Johannßen bereitet die Partei am rechten Rand sichtlich Unbehagen. CDU-Fraktionschef Frank Berghorn würde das Thema AfD am liebsten gar nicht auswalzen. Im Kreistag ist die AfD seit über zwei Jahren in Fraktionsstärke vertreten. Auch hier tun sich die etablierten Parteien nicht leicht im Umgang mit der Konkurrenz am rechten Rand.
Wie die Politiker im Einzelnen auf die AfD zu sprechen sind und was AfD-Fraktionschef Anton Grunert dazu sagt, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

3442 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram