Zahlreiche Bäume im Hochzeitshain am Bundsberg sind eingegangen, Rainer Huster hat Glück: sein Apfelbaum hat sogar schon Früchte getragen. Das Ehepaar Huster wünscht sich, dass das Gelände besser gepflegt würde und sich ansprechender präsentiert.

Zahlreiche Bäume im Hochzeitshain am Bundsberg sind eingegangen, Rainer Huster hat Glück: sein Apfelbaum hat sogar schon Früchte getragen. Das Ehepaar Huster wünscht sich, dass das Gelände besser gepflegt würde und sich ansprechender präsentiert.

Foto:

Cuxland

Bad Bederkesa: Ehejubilare von Hochzeitshain enttschäuscht

Von Andreas Schoener
4. November 2016 // 11:30

Lydia und Rainer Huster sind enttäuscht: Der Hochzeitshain am Bundsberg, wo sie zur Silberhochzeit vor zwei Jahren als Zeichen ihrer gegenseitigen Verbundenheit einen Apfelbaum gepflanzt hatten, präsentiert sich derzeit verwildert. "Noch in der vergangenen Woche stand das Unkraut meterhoch“, sagt Huster. „Zahlreiche Bäume sind eingegangen und stehen jetzt wie Strauchbesen in der Landschaft.“

Ersatz am Sonnabend

Der Verschönerungsverein Bederkesa als Betreiber des Areals räumt ein, dass einige Bäume eingegangen sind. Bereits am Sonnabend, dem nächsten Pflanztermin im Hochzeitshain, sollen die Lücken gefüllt sein. Das Problem: Das Gelände am Bundsberg ist zu nass und für eine Drainage fehlt das Geld.  

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
316 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger