Akten, Akten, Akten: Bürgermeister Thorsten Krüger (rechts) und Projektverantwortlicher Sascha Hoche sichten die Unterlagen.

Akten, Akten, Akten: Bürgermeister Thorsten Krüger (rechts) und Projektverantwortlicher Sascha Hoche sichten die Unterlagen.

Foto:

Cuxland

Bad Bederkesa: Genehmigung für Grundschule füllt Aktenordner

Von Andreas Schoener
19. April 2017 // 09:00

Viele Wochen und Monate wurde intensiv gearbeitet in den Rathäusern der Stadt Geestland, jetzt ist er fertig: der Bauantrag für die neue Grundschule in Bad Bederkesa. Drei Kartons mit jeweils fünf Aktenordnern werden jetzt ins Kreishaus nach Cuxhaven geschickt, damit das Vier-Klassen-Haus-Konzept in Angriff genommen werden kann.

Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien 2019

Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger (SPD) rechnet damit, dass die Baugenehmigung nach den Sommerferien dieses Jahres erteilt wird. Die Baugrube soll Anfang 2018 ausgehoben werden. Der Unterricht im Neubau kann dann voraussichtlich nach den Sommerferien 2019 beginnen. Inklusive der Sanierung von Sportplatz und Sporthalle sind gut zehn Millionen Euro eingeplant.

"Reichlich Platz für persönliche Verwirklichung"

Die Politiker loben das Projekt an der Seminarstraße wegen der transparenten Bauweise und des Raumkonzepts, das den Schülern reichlich Platz lasse für die persönliche Verwirklichung.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1878 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger