Die Zimmerleute haben schon ganze Arbeit geleistet. An der rückwärtigen Front des Möbelhauses ist die neue Lamellenstruktur gut zu erkennen, auch manche Pfeiler für die Werbe-Würfel stehen bereits.

Die Zimmerleute haben schon ganze Arbeit geleistet. An der rückwärtigen Front des Möbelhauses ist die neue Lamellenstruktur gut zu erkennen, auch manche Pfeiler für die Werbe-Würfel stehen bereits.

Foto: Scheiter

Cuxland

Bad Bederkesa: Holzlamellen möbeln Fassade der Kemner Home Company auf

Von Andreas Schoener
12. Juli 2016 // 16:00

Der Wettbewerb ist hart: Deshalb möbelt die Kemner Home Company die Fassade ihres Möbel- und Einrichtungshauses in Bad Bederkesa auf. Kosten: rund 140 000 Euro. Die Fassade wird zu diesem Zweck mit Lärchenholzlamellen verkleidet, die noch reichlich Licht durchlassen. In die entstehende Einheit werden weiße Kuben eingefügt, die dann als sichtbare Werbeflächen die Kundschaft neugierig machen sollen.

Auch Parkplätze und Laderampe "verschwinden"

Die halbtransparente Fassade wird über das Gebäude hinausreichen und den Anlieferungsbereich mit Parkplätzen und Laderampe kaschieren, erklärt Geschäftsführer Nils Kuiper. In drei Wochen sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.    

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1050 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger