Norbert Withag (links) und Deddy Hemme haben jetzt die Regie übernommen. Die beiden Niederländer wollen den Campingplatz in Bad Bederkesa wieder auf Vordermann bringen.

Norbert Withag (links) und Deddy Hemme haben jetzt die Regie übernommen. Die beiden Niederländer wollen den Campingplatz in Bad Bederkesa wieder auf Vordermann bringen.

Foto:

Cuxland

Bad Bederkesa: Niederländer haben den Campingplatz übernommen

Von Andreas Schoener
9. Mai 2019 // 10:00

Nach der Regenbogen AG sind jetzt zwei Niederländer am Start: Deddy Hemme und Norbert Withag wollen den Campingplatz in Bad Bederkesa attraktiver gestalten. Bis 2020 wollen die beiden Campingprofis rund 200.000 Euro investieren.

Toilettenhaus und Teich

Das Geld fließt unter anderem in den Neubau eines Toilettenhäuschens für Kurzcamper. Zudem ist ein kleiner Teich geplant, in dem sich Kinder vergnügen können. "Wir müssen das Gelände wieder für Familien attraktiver machen", sagt Eigentümer Deddy Hemme, der bei Uelzen ebenfalls einen Campingplatz unterhält.

Mehr Leben in der Rezeption

Das allein soll es nicht gewesen sein auf dem Gelände an der Ankeloher Straße. Auch die Rezeption wird belebt werden - unter anderem mit Verkauf von Brötchen, Zeitungen und Getränken.
Was mit der Rezeption geschehen soll, was die beiden neuen Campingplatzbetreiber noch planen und wie sie über ihre Vorgänger von der Regenbogen AG denken, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
42 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger