Gegen das geplante Energiewerk auf der Amtswiese regt sich Protest. Dr. Jutta Breyer sorgt sich um das Areal im Hintergrund und studiert alternative Standorte, die sie und der Verschönerungsverein Bad Bederkesa bereits ausgemacht haben.

Gegen das geplante Energiewerk auf der Amtswiese regt sich Protest. Dr. Jutta Breyer sorgt sich um das Areal im Hintergrund und studiert alternative Standorte, die sie und der Verschönerungsverein Bad Bederkesa bereits ausgemacht haben.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Bad Bederkesa: Standort für Energiepark weiterhin umstritten

15. August 2020 // 21:00

Es brodelt in Bad Bederkesa. Grund ist ein geplantes Energiewerk. Bürger, Umweltschützer und Verschönerungsverein sorgen sich um das Kurort-Zertifikat.

Sorge um den Kurort-Titel

Auf den „Amtswiesen“ vor dem Ortseingang Bad Bederkesas soll ein Energiepark entstehen. Biomasse, Solarthermie und Fotovoltaik sollen dort grüne Energie für die Moor-Therme und der Schule Wiesendamm erzeugen. Der Verschönerungsverein Bad Bederkesa und Naturschutzverbände äußern Bedenken, was den Standort des geplanten Parks betrifft. Ihre größte Sorge ist es, durch die Nähe des Energiewerks zu Landschafts- und Naturschutzgebieten das Zertifikat als Kurort zu verlieren. Sie rufen die Bürger Bad Bederkesas dazu auf, ihre Möglichkeit bis zum 27. August Anregungen und Kritik im Rathaus zu hinterlegen, wahrzunehmen.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1551 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger