Nicht überall erlaubt  ein erfrischendes Bad für Hunde.

Nicht überall erlaubt ein erfrischendes Bad für Hunde.

Foto: Kneffel

Cuxland

Baden verboten! Hier dürfen Hunde im Cuxland nicht ins Wasser

Von Barbara Fixy
21. Juni 2019 // 19:00

Für das Wochenende sind sommerliche Temperaturen vorhergesagt: Für viele Menschen Zeit für ein erfrischendes Bad im See. Doch was ist mit Tieren? Nicht überall dürfen die Vierbeiner sich auch abkühlen.

Hier dürfen Hunde nicht baden

  • Am Stoteler See dürfen Hunde und auch Pferde nicht baden.
  • Am Silbersee in Wehdel ist das Baden für Hunde ausdrücklich nicht erlaubt.
  • Der Weserstrand Sandstedt ist die einzige ausgewiesene Badestelle in der Gemeinde Hagen. Hunde sind dort zwar erlaubt, müssen aber angeleint werden.
  • Ähnlich sieht es in der Stadt Geestland aus: An den dortigen Badeseen, dem Flögelner und dem Sieverner See, sind keine Hundestrände ausgewiesen.

Wo ist es erlaubt?

  • Richtig austoben im und am Wasser können sich Hunde in der Freizeitanlage Dorum-Neufeld. Vierbeiner sind am kostenpflichtigen Hundestrand willkommen. Erwachsene zahlen dort 7 Euro Eintritt (Bürger der Gemeinde zahlen 4 Euro) und Hunde 3 Euro.
  • Am Dedesdorfer Strand sind Hunde hingegen erlaubt.
  • In Cuxhaven-Sahlenburg und auf der Flussinsel Harriersand in der Nähe von Brake sind beliebte Hundestrände.
  • Der Spadener See hat einen Bereich, wo Hunde schwimmen dürfen.
Warum sich viele Badegäste am Spadener See trotz des Verbotes aufregen und wieso das Baden für die Tiere verboten ist, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

404 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger