Technischer Defekt:  Am  Bahnübergang bleiben die Schranken unten.  Foto Gehrke

Technischer Defekt: Am Bahnübergang bleiben die Schranken unten. Foto Gehrke

Foto:

Cuxland

Bahnübergang in Stubben ist dicht

Von Inga Hansen
5. April 2016 // 09:00

Die Deutsche Bahn AG hat den Bahnübergang in Stubben überraschend geschlossen. Gemeinde wie Bürger sind am Montag aus allen Wolken gefallen. Seit über einem Jahr wird der Autoverkehr in Stubben über eine neue Brücke geleitet. Aber der Übergang sollte für die Fußgänger solange erhalten bleiben, bis eine neue Rampe gebaut ist, die den Weg von einem Bahnsteig auf den anderen deutlich erleichtert. Beverstedts Bürgermeister Ulf Voigts: „Wir wussten von der Schließung nichts. Und uns ist auch etwas ganz anderes versprochen worden.“

Bürgermeister Voigts will Ferlemann einschalten

Voigts zeigte sich verärgert das Verhalten des Konzerns und kündigte an, jetzt den CDU-Bundestagsabgeordneten und Verkehrs-Staatssekretär Enak Ferlemann einzuschalten. „Ferlemann hat uns schließlich zugesagt, dass der Bahnübergang bis zum Ende der Bauarbeiten geöffnet bleibt.“

Keine Stellungnahme von der Bahn

Von der Bahn selbst war am Montag nichts zu erfahren. Eine Presseanfrage blieb unbeantwortet. Nach Auskunft von Voigts hat die Bahn den Übergang wegen Instandsetzungsarbeiten für eine Woche geschlossen. Sie wolle den Übergang allerdings auch nach Fertigstellung der Gleisarbeiten nicht wieder öffnen. Das hat Beverstedts parteiloser Verwaltungschef nach einigem Hin und Her von der Bahn erfahren.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7555 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram