Gerrit Koch, freiwilliger Helfer beim Team Seidel, gab am Sonnabend kostenlos Fleisch aus – eine Ausnahme an diesem Tag.

Gerrit Koch, freiwilliger Helfer beim Team Seidel, gab am Sonnabend kostenlos Fleisch aus – eine Ausnahme an diesem Tag.

Foto: Schoener

Cuxland

Barbecue-Meisterschaft in Beers: "Wir wurden überrannt"

Von Andreas Schoener
4. Juli 2016 // 19:38

Die Barbecue-Meisterschaft am Wochenende in Bad Bederkesa war ein voller Erfolg. Aus Sicht der Organisatoren, aus Sicht des Beerster Gewerbevereins und aus Sicht der Stadt. Bei einigen Besuchern indes gab es Misstöne. Der eine oder andere beklagte, dass es nicht ausreichend zu essen gab.

Alles nur ein Missverständnis

Nach Ansicht der Organisatoren beruht dies jedoch auf einem Missverständnis. Denn die kostenlosen Probierhäppchen, die da am Sonnabend von einem Team ausgegeben wurden, waren nur die Ausnahme. Vorgesehen waren derlei kostenlose Dreingaben erst am Sonntag - nach Abschluss der Prüfungen durch die Wertungsrichter.

Zahlreiche Verkaufsstände

Die Organisatoren um Thomas Lindenau machen deutlich, dass es sich bei der Veranstaltung um eine Meisterschaft gehandelt habe, bei der die Teams ihr fachliches Können zeigen sollten. Für die kulinarische Versorgung habe es diverse Verkaufsstände gegeben. Lindenau fügt hinzu, dass der eine oder andere vielleicht auch deshalb nicht auf seine Kosten gekommen sein könnte, weil der Besucherandrang riesig gewesen sei. "Wir wurden förmlich überrannt."

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1665 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger