Wolfgang Sander landete bei den Deutschen Meisterschaften der Hirschrufer im Jahr 2015 auf Platz zwei. Auch in diesem Jahr ist der Mediziner aus Neuenwalde in Dortmund dabei.

Wolfgang Sander landete bei den Deutschen Meisterschaften der Hirschrufer im Jahr 2015 auf Platz zwei. Auch in diesem Jahr ist der Mediziner aus Neuenwalde in Dortmund dabei.

Foto: Thissen

Cuxland

Bester Hirschrufer gesucht: Neuenwalder kämpft um Titel

Von Andreas Schoener
1. Februar 2019 // 12:00

Wolfang Sander aus Neuenwalde gibt derzeit sein Bestes bei der Deutschen Meisterschaft der Hirschrufer in Dortmund. Der Mediziner ist kein Unbekannter in dieser Disziplin: 2002 und 2003 holte er sich bereits den Titel, 2015 wurde er Vizemeister.

"Dabeisein ist alles"

Sander zeigte sich vor dem Wettbewerb überaus fokussiert. Er wollte sich nicht festlegen auf eine mögliche Platzierung. "Dabeisein ist alles", sagte der Mann mit der kräftigen Stimme und machte sich auf den Weg zur Bühne. Der Wettkampf findet im Rahmen der Messe Jagd & Hund statt.

Zum 20. Mal am Start

17 Teilnehmer aus ganz Deutschland legen sich am Freitag ab 12 Uhr mächtig ins Zeug, um den Hirsch bestmöglich zu imitieren. Wolfgang Sander benutzt ein Tritonschneckengehäuse. Er ist mittlerweile zum 20. Mal beim Wettbewerb der Lautnachahmer am Start. Hier seht ihr Wolfgang Sander in Aktion:
Wie der Hirschrufer aus Neuenwalde abgeschnitten hat im aktuellen Wettbewerb, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen
Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8229 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram