Manfred Lea, pensionierter Pastor aus Warstade (rechts) gratuliert Andreas und Claudia Klimek zum zehnjährigen Bestehen des Bürgermarktes in Hagen. Die Kirchengemeinde Warstade ist Träger des im Juli eröffneten Bürgermarktes in Hemmoor.

Manfred Lea, pensionierter Pastor aus Warstade (rechts) gratuliert Andreas und Claudia Klimek zum zehnjährigen Bestehen des Bürgermarktes in Hagen. Die Kirchengemeinde Warstade ist Träger des im Juli eröffneten Bürgermarktes in Hemmoor.

Foto: Heß

Cuxland

Bürgermarkt in Hagen wird zum "Exportschlager"

Von nord24
3. November 2019 // 16:00

Der Bürgermarkt in Hagen hat sich in zehn Jahren zu einer Erfolgsgeschichte mit Vorbildcharakter entwickelt und jetzt seinen 10. Geburtstag gefeiert. In Hemmoor gibt es schon einen Ableger. Ab 1. Februar 2020 wird es auch einen Bürgermarkt in der Gemeinde Beverstedt geben. Ein weiterer ist in der Gemeinde Wurster Nordseeküste geplant. 

Von Bürgern für Bürger

In Uthlede ist das Projekt nicht zu Stande gekommen. Das Grundkonzept des Geschäfts ist einfach: Bürger, Vereine und Gruppen können Regale mieten und in eigener Regie Dinge verkaufen.

Beratungen im Angebot

Darüber hinaus werden in den Räumen des Bürgermarktes in Hagen Beratungen zum Beispiel für Senioren, Schwerbehinderte, Hartz-IV-Empfänger und für Menschen, die sich verschuldet haben, angeboten.

Fördermittel vom Land

Nach zehn Jahren ist der Bürgermarkt in Hagen ein Vorzeigeprojekt und erhält Fördermittel aus dem Landesprogramm „Soziale Innovation“. (fp)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1287 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger