Den Bau eines Kreisels in Nesse für die Einmündung der Landesstraße 143 in die Landesstraße 135 (ehemalige B6) fordert die CDU Loxstedt. Doch die Straßenbaubehörde in Stade winkt ab.

Den Bau eines Kreisels in Nesse für die Einmündung der Landesstraße 143 in die Landesstraße 135 (ehemalige B6) fordert die CDU Loxstedt. Doch die Straßenbaubehörde in Stade winkt ab.

Foto: Schmonsees

Cuxland

CDU fordert Kreisel für Nesse

Von nord24
19. Mai 2016 // 09:00

Die Loxstedter CDU fordert einen Kreisverkehr in Nesse an der Einmündung der Landesstraße 143 in die Landesstraße 135 (ehemalige B6).  Ein entsprechender Antrag sei an den Gemeinderat adressiert worden, berichtet Fraktionsvorsitzender Lars Behrje.  

Kreisel auch für Stotel im Gespräch

Demnach soll die  Rathausverwaltung prüfen,wie die Chancen für den Kreisel bei Nesse stehen und wie es um den Kreisverkehr einige hundert Meter weiter in Stotel bestellt ist, wo die Burgstraße in die  ehemalige B6 mündet.

Landesbehörde äußert sich in der NORDSEE-ZEITUNG

Das Vorhaben in Stotel steht schon länger auf der Agenda, weil die Kreuzung dort einmal als Gefahrenschwerpunkt galt. Warum es aus der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in der Sache keine guten Nachrichten für die Loxstedter gibt,   erfahren Sie in der NORDSEE-ZEITUNG.    

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
292 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger