„Ich halte das für gut, mit gut verständlichen Darstellungsformen zu arbeiten.“ Landrat Kai-Uwe Bielefeld (aprteilos) ist von der Ampel überzeugt.

„Ich halte das für gut, mit gut verständlichen Darstellungsformen zu arbeiten.“ Landrat Kai-Uwe Bielefeld (aprteilos) ist von der Ampel überzeugt.

Foto: Hartmann

Cuxland

Corona-Ampel im Kampf gegen das Wirrwarr

10. Oktober 2020 // 20:05

Ein Ampelsystem soll dabei helfen, auf das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen besser reagieren zu können.

Gesundheitsministerin Carola Reimann und Innenminister Boris Pistorius (beide SPD) stellten diese Woche in Hannover die Corona-Ampel vor. Die kommunalen Spitzenverbände sind am Entscheidungsprozess beteiligt. Somit auch der Landkreis Cuxhaven. Landrat Kai-Uwe Bielefeld (parteilos) stimmt für das System – und erklärt, warum.

Die sogenannte Corona-Ampel soll eine Überlastung des Gesundheitssystems durch die Corona-Pandemie verhindern. „Im Mittelpunkt des Handlungskonzepts steht das Ziel, einen erneuten landesweiten Shutdown mit seinen erheblichen ökonomischen und sozialen Folgen möglichst zu vermeiden“, sagt Niedersachsens Innenminister Pistorius.

Auf NORD|ERLESEN lest Ihr die ganze Geschichte und erfahrt, was Landrat Kai-Uwe Bielefeld über das System denkt.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
987 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger