Äußerlich wirkt alles wie immer, aber auch auf dem Nordholzer Marinefliegerstützpunkt macht sich die Corona-Krise bemerkbar. Wer kann, arbeitet von zu Hause aus.

Äußerlich wirkt alles wie immer, aber auch auf dem Nordholzer Marinefliegerstützpunkt macht sich die Corona-Krise bemerkbar. Wer kann, arbeitet von zu Hause aus.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Coronakrise: Nordholzer Marineflieger bereiten sich vor

22. März 2020 // 13:09

Gesundheit, Homeoffice, Kinderbetreuung für Notfälle: Auch bei den Nordholzer Marinefliegern dreht sich derzeit vieles um die Corana-Krise.

Keine Infizierten bisher

Bislang gebe es noch keinen direkten Corona-Fall bei den Beschäftigten des Stützpunktes, sagt der Kommandeur des Marinefliegerkommandos, Kapitän zur See Thorsten Bobzin.

70 Soldaten vorsorglich zu Hause

Allerdings befinden sich derzeit 70 Nordholzer Soldaten vorsorglich in Quarantäne, die vor anderthalb Wochen von einem NATO-Manöver auf Sizilien zurückgekehrt sind.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5512 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram