Erste Fälle der britischen Corona-Mutation sind jetzt auch im Landkreis Cuxhaven festgestellt worden.

Erste Fälle der britischen Corona-Mutation sind jetzt auch im Landkreis Cuxhaven festgestellt worden.

Foto: picture alliance/dpa

Cuxland

Corona-Mutation: Erste Fälle im Landkreis Cuxhaven

16. Februar 2021 // 12:43

Im Landkreis Cuxhaven sind erste Fälle der britischen Corona-Mutation aufgetreten. Die Variante B 1.1.7 ist dreimal nachgewiesen worden. Ein Ergebnis steht noch aus, wie das Gesundheitsamt des Landkreises am Montag mitteilte.

Vier Fälle

Nach Angaben des Gesundheitsamtes wohnen zwei Betroffene in Cuxhaven, eine Person in Loxstedt und eine in Beverstedt. Zwei der Fälle sind einem Cluster in Bremerhaven zuzuordnen. Ende Januar war dort der erste Fall bekannt geworden.

Zwei Wochen in Quarantäne

Das zuständige Gesundheitsamt lasse regelmäßig auf Mutationen testen, insbesondere wenn ein Ausbruch auffällig erscheine, hieß es. Die Betroffenen und die Kontaktpersonen müssen nun in zweiwöchige statt in zehntägige Quarantäne. Danach werden sowohl die Betroffenen als auch die Kontaktpersonen erneut getestet. Erst mit einem negativen Ergebnis kann die Isolation beendet werden. (pm)

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
734 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger