Bagger im Schlick

Wohin mit dem Hamburger Hafenschlick? Die Cuxhavener wollen ihn jedenfalls nicht vor ihrer Haustür haben.

Foto: Axel Heimken/dpa

Cuxland

Cuxhaven: Bürgerinitiative wehrt sich gegen Schlick

Von nord24
11. November 2020 // 06:27

Die Bürgerinitiative „Rettet das Cux-Watt“ will rechtlich gegen die Hamburger Pläne zur Verklappung von Hafenschlick vor der Insel Scharhörn vorgehen.

Juristisch überprüfen lassen

In einem Gespräch mit Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer (SPD) bat der Sprecher der Initiative, Peter Roland, das Stadtoberhaupt darum, das Vorhaben der Hamburger juristisch überprüfen zu lassen. Santjer lehnt die Verklappung von Hafenschlick vor Scharhörn am Rande des Nationalparks Wattenmeer grundsätzlich ab.

Treffen mit der Bürgerinitiative

Unterstützung bekommt er von Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) und der Bürgerinitiative „Rettet das Cux-Watt“, mit deren Vertretern Peter Roland und Walter Rademacher sich Santjer kürzlich traf.

Verklappung vor Helgoland

Der Oberbürgermeister und die Vertreter der Bürgerinitiative kamen überein, dass eine Unterbringung des Hafenschlicks weiterhin bei Tonne E 3 südlich von Helgoland die am wenigsten schlechte Option sei. Dafür müsse aber eine Verlängerung des „Schlickdeals“ mit Schleswig-Holstein erreicht werden.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
300 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger