Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit gegen einen Mitarbeiter des Landkreises Cuxhaven.

Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit gegen einen Mitarbeiter des Landkreises Cuxhaven.

Foto: Symbolfoto: Pilick/dpa

Cuxland

Cuxhaven: Ermittlungen gegen Landkreis-Mitarbeiter wegen Bestechlichkeit

Von nord24
4. August 2017 // 16:25

Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt gegen einen Mitarbeiter des Landkreises Cuxhaven wegen des Verdachts der Bestechlichkeit.

Bestechung in 14 Fällen

Dem Beschuldigten werde vorgeworfen, Ausländern in 14 Fällen Aufenthaltsgenehmigungen erteilt zu haben, damit sie einer selbstständigen Tätigkeit nachgehen können, obwohl die gesetzlichen Voraussetzungen dafür nicht vorlagen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag.

Asylbewerber sollen profitiert haben

Zuvor hatten die Cuxhavener Nachrichten über den Fall berichtet. Nach CN-Angaben soll es sich bei den Ausländern um Asylbewerber handeln.

Mitarbeiter erhielt Vorteile

Der Beschuldigte soll für seine Dienste Vorteile entgegengenommen haben. Um was für Vorteile es dabei ging, sei bisher nicht bekannt, sagte der Sprecher.

Diensträume durchsucht

Ermittler der Zentralstelle für Korruptionsstraftaten der Staatsanwaltschaft Verden durchsuchten am 19. Juli Diensträume des Landkreises Cuxhaven. Der Beschuldigte befinde sich auf freiem Fuß. (lni)

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
271 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger