Im vergangenen Jahr wurde die Verbindung mit der Elbfähre eingestellt.

Im vergangenen Jahr wurde die Verbindung mit der Elbfähre eingestellt.

Foto: Sassen

Cuxland

Cuxhaven: Fährt die Elbfähre ab Frühjahr wieder?

Von nord24
14. November 2018 // 10:00

Die Chancen auf eine Wiederbelebung der Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel stehen offenbar gut. Seit Monaten laufen Gespräche, nun könnten die Verhandlungen kurz vor dem Durchbruch stehen.

"Das Ding rechnet sich"

Eine Schlüsselrolle spielt dabei der ehemalige Cuxport-Chef Heinrich Ahlers. Es gebe gute Chancen, die dringend benötigte Linie wieder in Gang zu bekommen, meinte der 68-jährige Unternehmensberater auf Nachfrage. Er sei mit Investoren aus Hamburg im Gespräch, die das nötige Startkapital mitbringen würden. "Wir haben uns die Zahlen genau angeguckt - das Ding rechnet sich", sagte Ahlers. Im Sommer sowieso, aber auch im Winter wegen der vielen Lkw, die derzeit stundenlange Wartezeiten in Wischhafen und Glückstadt in Kauf nehmen müssten.

Suche nach Schiffen

Ahlers erklärtes Ziel ist es, die Voraussetzungen für einen Neustart der Fährlinie bis zum Frühjahr 2019 zu schaffen. Dafür nutzt er seine guten Kontakte in die Schifffahrt- und Logistikbranche. Offenbar ist es ihm inzwischen gelungen, einen Interessenten für den Betrieb der Fähre zu finden. Ahlers nun in Norwegen auf die Suche nach einem großen oder zwei kleinen, geeigneten Schiffen gemacht. Am liebsten wären ihm Schiffe mit Flüssiggas-Antrieb (LNG).

Landtag will unterstützen

Die Landespolitik hat derweil ebenfalls Unterstützung für eine neue Fähre signalisiert, solange es um notwendige Investitionen in Infrastruktur und nicht um direkte Subventionen geht. Einen entsprechenden Antrag haben die Abgeordneten der großen Koalition aus SPD und CDU am Dienstagabend im Landtag in Hannover verabschiedet. Von Thomas Sassen

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
463 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger