Der Abschiedsraum im Keller der Cuxhavener Helios-Klinik. Hierher werden Angehörige geführt, um ihren Verstorbenen noch einmal nahe zu sein. Doch in zwei Fällen sind hochbetagte verstorbene Damen ins Bettenlager geschoben worden – die Familien sind entsetzt.

Der Abschiedsraum im Keller der Cuxhavener Helios-Klinik. Hierher werden Angehörige geführt, um ihren Verstorbenen noch einmal nahe zu sein. Doch in zwei Fällen sind hochbetagte verstorbene Damen ins Bettenlager geschoben worden – die Familien sind entsetzt.

Foto: Rohde

Cuxland

Cuxhaven: Klinik schiebt Verstorbene in Bettenlager ab

Von nord24
25. Februar 2019 // 14:30

Erneut ist ein Fall bekannt geworden, in dem Angehörige eine Verstorbene unter unwürdigen Umständen im Cuxhavener Helios-Krankenhaus vorfanden – achtlos in einen Bettenaufbereitungsraum geschoben.

Fall im Dezember

Erst im Dezember war eine 89-Jährige in der Cuxhavener Helios-Klinik gestorben. Ihre Angehörigen hatten sie in einem Raum zur Bettenaufbereitung unter unwürdigen Umständen vorgefunden. Der Umgang mit Tod und Hinterbliebenen im Krankenhaus löste dann eine breite Diskussion aus. Jetzt schilderte ein Otterndorfer Ehepaar, dass es 2016 die gleiche Erfahrung ebenfalls auf der Kardiologie-Station in dieser Klinik machen musste. (von Ulrich Rohde)
Was die Klinik zu den beiden Fällen sagt und wie sie weitere Fälle in Zukunft vermeiden will, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1735 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger