Zwei Bobbycars als diskreter Hinweis an der Straße Knill in der Gemeinde Wurster Nordseeküste. Hier ist Tempo 100 erlaubt. Viele Anwohner sind in Sorge.

Zwei Bobbycars als diskreter Hinweis an der Straße Knill in der Gemeinde Wurster Nordseeküste. Hier ist Tempo 100 erlaubt. Viele Anwohner sind in Sorge.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Cuxland: Das tun Bürger gegen die Raser

8. Oktober 2020 // 10:00

Manchmal muss es ein Bobbycar sein. Oder zwei. Viele Bürger sind beim Blick auf zu schnelle Autofahrer besorgt. Sie greifen zu eigenen Warnzeichen.

Freche Holzkinder

In der Straße Knill in der Gemeinde Wurster Nordseeküste beispielsweise stehen zwei Bobbycars als Hinweis. Vor der Kita in Kührstedt (Stadt Geestland) wurden zwei Neon-Männchen aufgestellt. Und in Schiffdorf mahnen zwei freche Holzkinder all jene, die zu schnell im Wohngebiet unterwegs sind, doch den Fuß vom Gas zu nehmen.

Mehr über die Erfahrungen der Anwohner und darüber, wie Polizei und Landkreis über derlei Aktionen denken, lest ihr am Donnerstag in der Nordsee-Zeitung und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
271 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger