An erster Stelle stehen Schüler, die zu Hause über keine ausreichend gebrauchstauglichen Geräte verfügen und die von der Zahlung des Entgeltes bei der Lernmittelausleihe befreit sind.

An erster Stelle stehen Schüler, die zu Hause über keine ausreichend gebrauchstauglichen Geräte verfügen und die von der Zahlung des Entgeltes bei der Lernmittelausleihe befreit sind.

Foto: Stratenschulte/dpa

Cuxland

Cuxland-Schulen können Geld für Tablets beantragen

1. August 2020 // 16:50

Insgesamt 500 Millionen Euro stehen bundesweit für die Anschaffung mobiler digitaler Endgeräte für Schüler bereit.

Die Geräte können von den Schulträgern beantragt werden. Darauf weist der SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Lottke aus Loxstedt hin und fordert die Schulen aus dem Cuxland zum Handeln auf. In Niedersachsen würden rund 52 Millionen Euro eingesetzt, um dem digitalen Fortschritt in den Schulen voranzubringen, sagt Lottke.

Ziel ist mehr Bildungsgerechtigkeit

Damit werde dafür gesorgt, dass kein Kind und kein Jugendlicher abgehängt werde – ein wichtiger Schritt zum Ausgleich sozialer Ungleichgewichte und zu mehr Bildungsgerechtigkeit. Förderfähig sind beispielsweise schulgebundene, mobile Endgeräte (Tablets, Laptops und Notebooks, aber keine Smartphones). Die Schule entscheidet, wer die Geräte entleihen kann.

Bis wann und wie ein Antrag gestellt werden kann, lest Ihr am 2. August 2020 im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1757 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger