Die meisten nutzen überfüllte Busse, um in die Schule zu kommen. Nun erwägt der Landkreis Cuxhaven, ob zusätzlich Reisebusse eingesetzt werden können.

Die meisten nutzen überfüllte Busse, um in die Schule zu kommen. Nun erwägt der Landkreis Cuxhaven, ob zusätzlich Reisebusse eingesetzt werden können.

Foto: Luise Langen

Cuxland

Cuxland prüft Einsatz von Reisebussen für Schüler

1. September 2020 // 19:05

Die Schulbusse im Landkreis Cuxhaven sind zu den Stoßzeiten oft überfüllt. Jetzt prüft der Landkreis eine Idee, die Abhilfe schaffen könnte.

Reisebusse gegen Überfüllung

„Versprechen kann ich noch nichts, aber wir prüfen gerade, ob Reisebusse im ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) eingesetzt werden können“, sagt Karina Kramer, die Leiterin des Schulamtes im Cuxland.

Keine Stehplätze

Diese Idee gab es bereits vor der Pandemie, wurde aber damals wieder verworfen - „weil Reisebusse keine Stehplätze haben und daher nicht so viele Personen fassen“, erklärt die Amtsleiterin. Angesichts der Infektionsgefahr in überfüllten Räumen, wurde diese Idee jetzt wieder neu belebt.

Welche Hindernisse dem Schülertransport per Reisebus noch im Weg stehen und wie Bremerhaven mit dem Problem der vollen Schulbussen umgeht, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
277 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger