Daniel Tietjen fühlt sich wohl in Bad Bederkesa. Hier hat der Bremerhavener die anspruchsvolle Aufgabe der Leitung der Außenstelle derTelefon-Seelsorge Elbe-Weser übernommen.

Daniel Tietjen fühlt sich wohl in Bad Bederkesa. Hier hat der Bremerhavener die anspruchsvolle Aufgabe der Leitung der Außenstelle derTelefon-Seelsorge Elbe-Weser übernommen.

Foto:

Cuxland

Daniel Tietjen ist der neue Chef bei der Telefonseelsorge Elbe-Weser

Von Inga Hansen
9. Oktober 2016 // 18:00

Daniel Tietjen ist der neue Chef der Telefonseelsorge Elbe-Weser, die ihren Sitz in Bad Bederkesa hat. Der 36-Jährige, der bislang als Stadtjugenddiakon im Kirchenkreis Bremerhaven gearbeitet hat, hat die Nachfolge von Ulla Huntemann-Clasen angetreten, die die Telefonseelsorge mehr als 25 Jahre geführt hat.

17.000 Anrufe allein im vergangenen Jahr

17.000 Anrufe gingen im vergangenen Jahr bei der Telefonseelsorge Elbe-Weser ein, das sind durchschnittlich 47 Gespräche pro Tag  – ein unverändert hohes Niveau. 262 Anrufer wollten sich im vergangenen Jahr das Leben nehmen.

Das ist die Nummer für Ratsuchende

Ratsuchende erreichen die Telefonseelsorge unter den kostenfreien Nummern 08001110111 oder 08001110222 oder unter www.telefonseelsorge.de. Das Beratungsangebot ist vertraulich und anonym.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1872 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger