Als drittes Bundesland nach Rheinland-Pfalz und Berlin schafft Niedersachsen ab dem 1. August die Elterngebühren für Kindergärten ab.

Als drittes Bundesland nach Rheinland-Pfalz und Berlin schafft Niedersachsen ab dem 1. August die Elterngebühren für Kindergärten ab.

Foto: Foto: Stratenschulte/dpa

Cuxland

Darum können sich einige Eltern von Kita-Kindern im Cuxland freuen

Von Ann-Kathrin Brocks
1. August 2018 // 07:00

Gute Nachrichten für Eltern in Cuxland: Ab heute entfallen die Kindergarten-Gebühren in Niedersachsen. Eltern haben an fünf Tagen in der Woche Anspruch auf acht Stunden kostenfreier Betreuung ihrer Kinder. 

Krippenplätze sind kostenpflichtig

Künftig sind in Niedersachsen somit alle drei Jahre des Kindergartenbesuchs gebührenfrei. Um die Elternbeiträge auszugleichen, investiert das Land künftig jährlich Gelder in dreistelliger Millionenhöhe. Für Krippenkinder unter drei Jahren werden allerdings weiterhin Beiträge erhoben.

"Entlastung für Eltern"

"Es wird auch Zeit, dass Eltern entlastet werden", sagt Jessica Klie, deren Tochter die Kita in Beverstedt besucht. Bei aller Freude machen sich Eltern allerdings auch Gedanken, welche Folgen diese neue Regelung haben könnte: "Das Schlimmste für uns wäre es, wenn wir zwar Geld sparen würden, aber die Qualität leidet", sagt Mutter Dominique Plischke.

Gleiche Chancen für alle

Durch die neue Regelung sollen Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestärkt werden. Zudem sollen so alle Kinder die gleichen Chancen erhalten.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
275 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger