Notfallsanitäter Hans-Hendrik Holthusen zeigt die elektrohydraulische Trage des neuen RTW.

Notfallsanitäter Hans-Hendrik Holthusen zeigt die elektrohydraulische Trage des neuen RTW.

Foto: Mark Schröder

Cuxland

Darum machen die neuen Rettungswagen viel Lärm

19. März 2021 // 11:00

Mehr Sicherheit und mehr Komfort versprechen die beiden neuen Rettungswagen des DRK-Wesermünde. Wir durften sie uns ansehen - und anhören.

So teuer wie ein Einfamilienhaus

Was für Laien wie ein normaler Krankenwagen aussieht, lässt bei Hans-Hendrik Holthusen und Marcel Lang die Herzen höher schlagen. Die Notfallsanitäter haben seit wenigen Tagen ein neues Arbeitsgerät, das mit knapp 180 000 Euro so viel kostet wie ein Einfamilienhaus. Klar, dass bei der Vorstellung der beiden neuen Rettungswagen des DRK-Kreisverbands Wesermünde so manches Detail die Blicke auf sich zog.

Pressluft sorgt für mächtig Lärm

Bevor jedoch die Augen in jede Ecke der hochmodernen Fahrzeuge schielen können, müssen die Ohren leiden. Die elektronischen Martinshörner legen los und lassen jeden auf dem Parkplatz der Schiffdorfer DRK-Geschäftsstelle zusammenzucken. Wenige Sekunden später legen die Rettungswagen noch einen drauf und zeigen, was sie von ihren Vorgängern unterscheidet - und das tut richtig weh. „Unter den vorderen Nummernschildern sind noch vier lautere Hörner mit Pressluft montiert“, erklären Holthusen und Lang, die für die Planung und Beschaffung der neuen Fahrzeuge zuständig waren.

Warum die hohe Lautstärke für mehr Sicherheit sorgt, und welche Details die neuen Rettungswagen sonst zu bieten haben, lest ihr iam Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
181 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger