Happy End im Strandkorb: Diese Ostfriesen sind glücklich, dass sie ihren Kurzurlaub in Wremen antreten konnten. Vermieter Jan-Hinrik Dircksen (stehend) freut sich natürlich auch.

Happy End im Strandkorb: Diese Ostfriesen sind glücklich, dass sie ihren Kurzurlaub in Wremen antreten konnten. Vermieter Jan-Hinrik Dircksen (stehend) freut sich natürlich auch.

Foto: Hansen

Cuxland

„Das hat eine große Lücke gerissen“

19. Juni 2020 // 07:00

Die Tourismussaison ist angelaufen an der Wurster Küste, aber Appartement-Anbieter und Campingplatz-Betreiber sind in ihrem Optimismus noch gebremst.

Verkehrsvereins-Chef: Ein Viertel des Umsatzes verloren

„Wir haben durch das verloren gegangene Ostergeschäft ein Viertel unseres Umsatzes eingebüßt. Und das lässt sich auch nicht wieder aufholen“, sagt Jan-Hinrik Dircksen, Betreiber des „Deichhofes“ und Vorsitzender des Wremer Verkehrsvereins.

Campingplatz-Betreiber: Wir stehen auf der Kippe

Campingplatz-Betreiber Olav Bösch sieht noch ein wenig trüber in die Zukunft. „Wir stehen auf der Kippe“, sagt Bösch, der den Campingplatz am Dorumer Tief sowie - zusammen mit anderen - den Platz in Wremen betreibt. „Wir brauchen einen guten Sommer. Sonst weiß ich nicht, ob wir nächstes Jahr noch wieder öffnen.“

Mehr lest Ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

361 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger