Die "Cuxländer Seenplatte" bereitet den Landwirten Probleme. Durch das viele Wasser lassen sich die Äcker kaum bestellen.

Die "Cuxländer Seenplatte" bereitet den Landwirten Probleme. Durch das viele Wasser lassen sich die Äcker kaum bestellen.

Foto: Luftfoto Scheer

Cuxland

Dauerregen im Cuxland sorgt für Probleme

Von Sophia Welbhoff
4. Februar 2018 // 12:00

Regen, nichts als Regen: Der bestimmt seit Monaten das Wetter im Cuxland - und sorgt mittlerweile für mächtig Ärger. Denn die Felder und Äcker stehen unter Wasser, was bei den Landwirten zu Ernteeinbußen führt. Auch die Wälder sind betroffen.

Äcker zu nass für Getreide

"So extrem nass war es schon lange nicht mehr", sagt Henning Stender. Die Äcker des Brameler Landwirts sind sogar so nass, dass er sein Wintergetreide gar nicht erst ausgesäht hat. Doch an die Ausmaße von 2012 reichen die Überschwemmungen noch nicht. "Damals waren die Deiche gebrochen, aber die wurden mittlerweile repariert", sagt der ehemalige Landwirt Thorsten Stuthmann.

Wald wird zur Gefahrenzone

Vergleiche der Niederschlagsmengen zeigen, dass es in den vergangenen Monaten deutlich mehr geregnet hat, als in den gleichen Zeiträumen der Vorjahre. Das wirkt sich auch auf die Wälder aus. "Die Bäume werden durch die nassen Böden sturmanfälliger, weil sie nicht mehr so stabil stehen", sagt Arne Riedel vom Forstamt Harsefeld.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
757 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger