Wenn der Sommerdeich - wie hier in Spieka-Neufeld - an mehreren Stellen geöffnet wird, kann das Meer sich das Land ein Stück weit zurückerobern. Die Dorfbewohner fürchten um ihr archäologisches Baudenkmal.

Wenn der Sommerdeich - wie hier in Spieka-Neufeld - an mehreren Stellen geöffnet wird, kann das Meer sich das Land ein Stück weit zurückerobern. Die Dorfbewohner fürchten um ihr archäologisches Baudenkmal.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Deich in Spieka-Neufeld: Ein Dorf wehrt sich mit Erfolg

2. Oktober 2020 // 12:49

Der Protest der Spieka-Neufelder gegen die Öffnung ihres Sommerdeichs ist von Teilerfolg gekrönt. Die Nationalparkverwaltung will die Deichlinie verlegen.

Vorläufiger Schlusspunkt

Für Initiator Richard Mangels ist die Versammlung der vorläufige Schlusspunkt einer Initiative, die Anfang des Jahres begann. Damals hatte der 86-Jährige erfahren, dass die Nationalparkverwaltung im Bereich Spieka-Neufeld insgesamt 280 Hektar Fläche in den Sommerpoldern des Nationalparks öffnen wollte. Die Flächen sollen vernässt und um Blänken (Weiher) und Priele ergänzt werden.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
150 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger