Schule der Zukunft: Lehrerinnen aus Bremerhaven und Geestland stellen besondere Lernprojekte vor. Grundschullehrerin Alisa Döscher aus Drangstedt arbeitet mit digitalen Lernmitteln wie Activeboard und Videoübungen. Foto: Hartmann

Schule der Zukunft: Lehrerinnen aus Bremerhaven und Geestland stellen besondere Lernprojekte vor. Grundschullehrerin Alisa Döscher aus Drangstedt arbeitet mit digitalen Lernmitteln wie Activeboard und Videoübungen. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland
Bremerhaven

Die Ideen von morgen im Unterricht

10. Juli 2020 // 07:10

Die Lehrerinnen Natalie Jermann, Alisa Döscher und Inke Döscher haben sich während des Lockdowns ganz besonders für ihre Schüler ins Zeug gelegt.

Lernvideos für Grundschüler

Sie haben Ideen entwickelt, die auch nach der Krise gut ankommen werden.

Die 29-jährige Alisa Döscher hat für die Schüler an der Grundschule in Drangstedt zum Beispiel mit dem Smartphone Lehrvideos erstellt und animiert, die den Schülern zu Hause beim Lernen geholfen haben.

Kleine Kunstwerke

Natalie Jermann, die an der Raabeschule in Bremerhaven unterricht, hat auch solche Videos entwickelt und ihr Talent fürs Zeichnen, für Sketchnotes, dabei voll eingebracht. So sind kleine Kunstwerke entstanden, mit denen man unter anderem die If-Sätze in Englisch lernen kann.

Lesemarathon gestartet

Inke Döscher vom Niedersächsischen Internatsgymnasium (NIG) in Bad Bederkesa hat einen „read-a-thon“, einen Lesemarathon mit Schülern aus verschiendenen Jahrgangsstufen, gestartet. Die Schüler haben insgesamt 215 Bücher und 69548 Seiten gelesen.

Wie genau diese Ideen aussehen und wer die Lehrerinnen sind, die diese entwickelt haben, lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1643 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger