Maira Albrecht, Mutter Nicol und Hund Aaron sind glücklich.

Maira Albrecht, Mutter Nicol und Hund Aaron sind glücklich.

Foto: Adebahr

Cuxland

Diese Loxstedter retten einen ausgesetzten Hund

Von nord24
17. Dezember 2019 // 10:48

Maira und Nicol Albrecht aus Loxstedt haben ihr Weihnachtsgeschenk bereits erhalten: Hund Aaron. Mutter und Tochter haben das schwer verletzte Tier, das eine Woche im Freien zwischen Nesse und Siedewurt umherirrte,  gerettet. Die Besitzerin hatte den Hund an der A27 im Stich gelassen.

Hund wird von Auto angefahren

Die Geschichte des Schäferhundes liest sich wie ein Krimi – oder wie ein Weihnachtswundermärchen.  Der Hund ist im November auf dem Parkplatz Nesse an der A27 seiner Besitzerin entwischt. Da die Frau sich auf dem Weg nach Ungarn befindet, gibt sie die Suche schnell auf, informiert lediglich die Polizei. Zwei Tage später wird der Hund angefahren, flüchtet aber schwer verletzt in die Feldmark. Nicol und Maira Albrecht entdecken bei Spaziergängen mit ihren Hunden das Tier und können es nach einigen Tagen anlocken. Jetzt soll Aaron für immer bei ihnen bleiben.
Für Mutter und Tochter ist Hund Aaron eine schöne Bescherung.  Warum allerdings das Tierasyl Wittstedt nun eine große Sorge hat, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1121 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger