Richard Krogmann kann alle Schwarzkopfschafe der Herde seines Sohnes Kai Krogmann auseinanderhalten.

Richard Krogmann kann alle Schwarzkopfschafe der Herde seines Sohnes Kai Krogmann auseinanderhalten.

Foto: Leuschner

Cuxland

Dieser Schäfer aus dem Cuxland hat ein besonderes Talent

Von Heike Leuschner
2. Oktober 2018 // 07:00

Richard Krogmann aus Spieka-Neufeld (Cuxland) hat ein ganz besonderes Talent. Der Schäfer kann die gut 300 Schafe aus der Herde seines Sohnes unterscheiden. Egal, ob Kopf, Rumpf oder Hinterteil: "Kein Schaf gleicht dem anderen", sagt er.

Dem Schäfer genügt ein kurzer Blick

Meistens genügt Krogmann schon ein kurzer Blick auf den Kopf eines Tieres. So sei der Schopf oft ganz unterschiedlich (stark) behaart. Auch die Gesichtsfarbe von Schwarzkopfschafen ist nicht in jedem Fall tiefschwarz. Hinzu kommen besondere hellgraue oder gar weiße Zeichnungen im Bereich von Nase und Maul sowie verschiedene Ohrstellungen.

"Talent ist angeboren"

Der Schäfer ist überzeugt davon, dass sein fast fotografisches Tiergedächtnis angeboren ist. "So etwas kann man nicht lernen." Nützlich ist es außerdem: "Man hat es einfacher, wenn man zum Beispiel ein Schaf aus einer größeren Herde rausnehmen will."
Fast hätte es der Schäfer zu "Wetten, dass..?" geschafft. Warum das nicht geklappt hat, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1268 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger