Auch in diesem Jahr werden die betagten Container der DLRG-Wachstation wieder am Kopf der Südseite des Dorumer Kutterhafens aufgebaut.

Auch in diesem Jahr werden die betagten Container der DLRG-Wachstation wieder am Kopf der Südseite des Dorumer Kutterhafens aufgebaut.

Foto:

Cuxland

Dorum: Neue DLRG-Wache in letzter Sekunde gestrichen

Von nord24
19. Februar 2019 // 11:00

In wenigen Wochen sollten die Bauarbeiten für die neue DLRG-Wache am Grünstrand von Dorum-Neufeld beginnen. Jetzt wurde das Vohaben abgesagt. Aber nicht etwa, weil es mit der Finanzierung des 600.000 Euro-Projektes Probleme gegeben hätte. 

Nasse Füße bekommen

Vielmehr sind es die Lebensretter selbst, die in letzter Sekunde nasse Füße bekommen haben. Eigentlich wollten sie durchaus umziehen - schließlich ist ihre mobile (Container-)DLRG-Wache bereits 42 Jahre alt.

"Neue DLRG-Wache zu weit weg vom Gefahrenschwerpunkt"

Die Gemeinde setzte auf EU-Fördermittel und auf ein festes Gebäude. Neue Container, so Bürgermeister Marcus Itjen, wären nicht förderfähig gewesen. Der - laut Gemeindeverwaltung - einzig mögliche neue Standort für einen Massivbau ist aus Sicht der DLRG aber zu weit von der Fahrrinne und damit vom Gefahrenschwerpunkt entfernt, betonte der langjährige Vorsitzende der DLRG, Heiko Oehmsen.
Wie die DLRG-Ortsgruppe Dorum  ihre Arbeit fortsetzen will, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1560 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger