Über die Baumstämme auf dem Außengelände der evangelischen Kindertagesstätte an der Hellme in Dorum freuen sich nicht nur die „Dinos“ unter den Kindern. Auch Insekten haben etwas von dem Totholz und den frisch gepflanzten Stauden.

Über die Baumstämme auf dem Außengelände der evangelischen Kindertagesstätte an der Hellme in Dorum freuen sich nicht nur die „Dinos“ unter den Kindern. Auch Insekten haben etwas von dem Totholz und den frisch gepflanzten Stauden.

Foto: Photographer:Heike Leuschner

Cuxland

Dorumer Kita wünscht sich mehr Natur

20. Oktober 2020 // 11:00

Zum 50. Geburtstag der Einrichtung haben die Erzieherinnen beschlossen, dass der Spielgarten zu einem Naturerlebnis- und Beobachtungsraum werden soll.

Am Außengelände gewerkelt

„Das war ein echter Erfolg“, freut sich Kita-Leiterin Petra Adam über den jüngsten Arbeitseinsatz von mehr als 20 Eltern und Mitstreiterinnen des NABU-Arbeitskreises „Gartenlust und Blütensaum“. Bei fast noch spätsommerlichen Temperaturen werkelten und buddelten die Frauen und Männer im riesigen Außengelände der Kita. Dabei wurden Weidentipis zurechtgestutzt, mehrere neue Beete und eine Totholzhecke angelegt sowie von Betrieben und Jägern in der Region gespendete Bäume, Hecken und Stauden gepflanzt und Insektenhotels aufgehängt.

Wie die Kinder das neue Naturparadies annehmen, lest ihr in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
5 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger