Symbolische Schlüsselgabe mit Corona-Sicherheitsabstand: Bürgermeister Thorsten Krüger (links) überreiche Ortsbrandmeister Steffen Heister den "Türöffner" fürs neue Feuerwehrhaus in Drangstedt.

Symbolische Schlüsselgabe mit Corona-Sicherheitsabstand: Bürgermeister Thorsten Krüger (links) überreiche Ortsbrandmeister Steffen Heister den "Türöffner" fürs neue Feuerwehrhaus in Drangstedt.

Foto: Schoener

Cuxland

Drangstedt: Feuerwehr freut sich übers neue Domizil

6. Juli 2020 // 07:00

Nach 13 Monaten Bauzeit hat die Feuerwehr Drangstedt ihr neues Domizil offiziell in Empfang genommen. Der Bau kostet 1,2 Millionen Euro.

Weitere Projekte folgen

Das Feuerwehrhaus in Drangstedt ist das fünfte seiner Art seit Gründung der Stadt Geestland am 1. Januar 2015. Und es wird nicht das letzte sein. In Großenhain, Lintig und Kührstedt/Alfstedt sind weitere geplant.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1829 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger