Rauchschwaden stiegen über dem Haus empor, die Feuerwehr löschte den Brand unter anderem per Drehleiter.

Rauchschwaden stiegen über dem Haus empor, die Feuerwehr löschte den Brand unter anderem per Drehleiter.

Foto: Mikloweit/Feuerwehr Geestland

Cuxland

Hymendorf: Drei Verletzte bei Feuer in Einfamilienhaus

Von nord24
29. März 2020 // 12:06

In Hymendorf in der Stadt Geestland hat am Sonntagmittag ein Einfamilienhaus gebrannt.

Drei Personen im Krankenhaus

Zunächst habe nur die Garage gebrannt, so Lars Mikloweit von der Feuerwehr Geestland. Das Feuer habe dann aber auf das Einfamilienhaus übergegriffen und sich in den Dachstuhl ausgeweitet. Eine Person sei mit schwerer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, zwei weitere sind leicht verletzt. Die Einsatzkräfte konnten zudem zwei Katzen und einen Papagei aus dem Gebäude retten. Eine der Katzen biss vor lauter Aufregung eine Frau.

Abstand zwischen Feuerwehrleuten

Rund 80 Einsatzkräfte löschen über die Drehleiter und auch im Inneren des Hauses. Besondere Herausforderung: Aufgrund der Corona-Krise halten auch die Feuerwehrleute dabei Abstand voneinander. Die Polizei geht bei dem Haus und der Garage von einem Totalschaden aus. Die genaue Schadenshöhe und die Brandursache sind noch unklar.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5320 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram