Die Nachfrage nach Grippeschutzimpfungen ist groß. Ärzte und Apotheker warten darauf, dass neuer Impfstoff eintrifft.

Die Nachfrage nach Grippeschutzimpfungen ist groß. Ärzte und Apotheker warten darauf, dass neuer Impfstoff eintrifft.

Foto: dpa

Cuxland

Engpass bei Grippeimpfstoff in der Region: Besserung in Sicht

24. November 2020 // 10:05

Wer sich im Moment in Stadt und Land gegen die Grippe impfen lassen möchte, muss sich gedulden.

Warten auf Grippeimpfstoff

Derzeit ist in vielen Praxen und Apotheken in der Stadt und im Landkreis der Impfstoff nicht verfügbar. Das soll sich noch in dieser Woche ändern.Die Nachfrage ist dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie offenbar höher als sonst.

Nachschub schon in dieser Woche

Mehrere Arztpraxen und Apotheken geben an, derzeit über keine Impfdosen für die Patienten zu verfügen. In dieser Woche wird allerdings eine Großlieferung aus Frankreich erwartet, die sogenannte Reserve des Bundesgesundheitsministeriums. Das soll die Lage entspannen. Bislang wird aus den Praxen auch noch kein nennenswertes Influenza-Geschehen gemeldet.

Wie Ärzte und Apotheker aus der Region die Situation sehen, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
987 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger