Was bei einem Unfall zu tun ist, demonstrierten  Jugendrotkreuzgruppen beim Kreiswettbewerb in Lunestedt. Natürlich wurde die Erste Hilfe auch beobachtet und bewertet.

Was bei einem Unfall zu tun ist, demonstrierten Jugendrotkreuzgruppen beim Kreiswettbewerb in Lunestedt. Natürlich wurde die Erste Hilfe auch beobachtet und bewertet.

Foto: Rendelsmann

Cuxland

Erste Hilfe leisten unter Beobachtung

Von nord24
10. April 2016 // 17:43

Rund 100 Jugendliche aus 14 Gruppen des Jugendrotkreuzes (JRK) trafen sich am Sonnabend zu den Kreiswettbewerben in Lunestedt. Bei insgesamt 12 Aufgaben mussten sie demonstrieren, dass sie die Erste Hilfe beherrschen. Dabei wurden sie von einer Jury bewertet. 

Verletzte Personen versorgen

So mussten die Teilnehmer verletzte Personen versorgen und die Unfallstelle korrekt sichern. Neben den Wettbewerbsaufgaben gab es aber auch Sport- und Spielstationen für den Spaß.

Die Gewinner

Gewonnen haben in der Stufe 0 (6 bis 9 Jahre): 1. Fluxibibber aus Lunestedt und die Neuenkirchener Rotfüchse. Stufe 1 (9 bis 12 Jahre): 1. Die verrückten Kühe aus Geestenseth und JAHAAS aus Neuenkirchen. Stufe 2 (12 bis 16 Jahre) 1. DIFHDEEW aus Geestenseth und Unknown People aus Neuenkirchen. Stufe 3 (16 bis 27 Jahre) 1. Die Obihörnchen vom Dienst aus Lunestedt.

Tipps für den Ernstfall

Die Jugendliche verraten natürlich auch die wichtigsten Tipps für die Hilfe am Unfallort.  Mit ihnen kann jeder ein H.E.L.D.  sein. Denn so lauten zusammengesetzt die Anfangsbuchstaben für die Tipps: Hilfe rufen und den Unfallort absichern zum Selbstschutz. Ermutigen und Trösten der verletzten Person. Mensch unter Schock braucht eine Bezugsperson. Lebensfunktionen prüfen. Decke oder etwas Anderes zum Wärmen geben. (ran)

Video zur stabilen Seitenlage

Und wie ging das nochmal mit der stabilen Seitenlage? Dieses Video zeigt es:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7877 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram